Dein Online-Business Kick

Damit Ihre Blogartikel in Google, Yahoo und Bing gefunden werden, müssen Sie genau den oder die Suchbegriffe verwenden, mit denen Ihre Kunden suchen. Das ist der ganze Hintergrund von Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO).

Mit dem Google Keyword-Planner finden Sie heraus, mit welchen Wörtern und Begriffen Ihre Kunden nach Informationen zu Ihrem Thema suchen. Dann verwenden Sie den Suchbegriff (das Keyword) an den richtigen Stellen im Blogartikel und schon haben Sie Ihre Chancen, in Google gefunden zu werden, enorm erhöht.

Beispiel

Neulich habe ich einen Blogbeitrag über Facebook-Anzeigen geschrieben. Zur Sicherheit habe ich im Keyword Planner nachgeschaut, ob mein vermutetes Keywort „Facebook-Anzeigen“ tatsächlich eingetippt wird. Zu meinem Erstaunen nutzen viel mehr Leute den englischen Begriff, denn der Begriff „Facebook Ads“ hatte ein 3x größeres Suchvolumen. Also habe ich statt „Facebook-Anzeigen“ „Facebook Ads“ im Artikel verwendet.

Bildschirmfoto 2013-10-07 um 11.01.25

Suchbegriffe finden mit dem Google Keyword Planner

Rufen Sie den Google Keyword-Planner auf (beim ersten Mal müssen Sie ein kostenloses Konto erstellen oder sich mit Ihrem Google-Konto-Login einloggen) und geben Sie den Schlüsselbegriff Ihres Artikels ein. Das ist der Begriff, für den Sie gefunden werden wollen. Geben Sie das richtige Land und die richtige Sprache ein, damit Sie unverfälschte Ergebnisse erhalten.

 google keyword planner

Klicken Sie dann oben im Reiter auf Keyword-Ideen und sortieren Sie die Spalte nach monatlichen Suchanfragen, indem Sie auf den Spaltenkopf klicken.

 keyword planner

Jetzt schauen Sie, ob der Begriff Ihres Blogthemas tatsächlich von Leuten gesucht wird. Natürlich wollen Sie genau den Begriff nutzen, der von den meisten Leuten gesucht wird. Das erhöht die Chancen, dass Ihr Blogartikel von vielen Leuten gefunden wird.

So optimieren Sie Ihre Blog-Artikel

Wenn Sie Ihr Keyword oder Ihre Keyword-Phrase (mehre Wörter, z.B. „Facebook-Seite für Unternehmen“) gefunden haben, setzen Sie diese gezielt im Artikel ein, um diesen für die Suchmaschinen zu optimieren. Hier setzten Sie Ihr Keyword je einmal ein:

  1. in der Artikelüberschrift
  2. in der Artikel-URL – normalerweise nimmt WordPress hier die Artikelüberschrift als Link, z.B. wäre das in meinem Facebook Ad-Beispiel: www.likesmedia.de/2013/neue-fans-mit-facebook-ads-1-zielgruppe-bestimmen. Da dieser Link sehr lang ist, habe ich ihn in WordPress angepasst, so dass nur mein Keyword enthalten ist: http://sandraholze.com/2013/facebook-ads-zielgruppe/ Um den Link zu ändern, klicken Sie in WordPress auf den Permalink gleich unter der Artikelüberschrift.
  3. im Fließtext
  4. in einer Zwischenüberschrift

 

Und das war es schon. Denken Sie daran, Ihr Artikel soll gut lesbar sein. Das übermäßige Einsetzen von Keywords ist völlig überholt und wird mittlerweile von Google abgestraft. Lesbarkeit und gute Inhalte hingegen werden belohnt.

 
Neu beim Bloggen quer

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Magnetische Blog-Inhalte

Hol dir jetzt den gratis Blog-Leitfaden

Lerne, mit welchen Blog-Inhalten du tatsächlich Kunden gewinnst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Wie dein Blog zum Kundenmagnet wird

Mein Gratis Leitfaden zeigt dir…

  • mit welchem Blog-Inhalten du tatsächlich Kunden gewinnst
  • wie du mehr Leser anziehst, die später zu deinen besten Kunden werden
  • wie du spielend Blog-Inhalte für ein ganzes Jahr erstellst

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Sandra Holze Online-Business-Kick

Lerne, wie du dir mit authentischem Online-Marketing ein profitables Business aufbaust

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.