Dein Online-Business Kick

Um dir ein profitables Online-Business aufzubauen, musst du online bekannt werden.

Du musst zum Namen in deiner Branche werden, wie Attila Hildmann in der veganen Szene oder Sarah Wiener in der Gesund-Kochen-Szene.

Je bekannter du bist, umso bekannter wirst du. Warum? Weil Blogger, Podcaster, Konferenzmacher und andere potenzielle Kooperationspartner nach bekannten Namen in ihrer Branche suchen. Bekannte Namen sind Zugpferde, die ein großes Publikum anziehen.

Bloß wie kommst du dahin? Wie wirst du vom Niemand zum Jemand, den jeder kennt?

Und vor allem: Wie kannst du bekannt werden, wo es doch schon so großartige und bekannte Leute in deiner Branche gibt, die scheinbar überall sind.

Hier sind 3 Dinge, die du tun kannst.

1 Gib von Herzen und mach dich unentbehrlich.

Teile dein Wissen mit deinem Publikum. Gib Inhalte so guter Qualität heraus, dass du dafür auch Geld verlangen könntest. Eben Pagan nennt es “move the free line”. Verschieb die Grenze von kostenpflichtigen und kostenlosen Angeboten. Je mehr du freihaus gibst, umso mehr Interessenten wirst du anziehen und umso mehr wirst du verkaufen.

Ganz ehrlich: Einige meiner Blog-Artikel sind so detailliert, dass ich die als Grundlage für Inhalte meiner Online-Kurse nehme. Im Kurs ergänze ich die mit Beispielen, Anleitungsvideos und Arbeitsanweisungen. Motivierte Blog-Leser könnten jedoch allein mit den Blog-Artikeln schon die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Dir gefällt der Beitrag?

Teile ihn! Um online bekannt zu werden – gib von Herzen und mach dich unentbehrlich. @SandraHolze

Jetzt teilen

Wenn deine Leser dank deiner gratis Angebote ein Problem lösen können, eine Hürde nehmen können oder inspiriert werden, wirst du unentbehrlich. Deine Leser und Hörer kehren immer wieder zu dir zurück, weil sie mehr wollen.

Dein Publikum wird dich lieben und sich bei dir bedanken wollen.

Nutze das für dich: Bitte dein Publikum, dich zu empfehlen und deine Inhalte zu teilen.

Du kannst zum Beispiel im PS deines Email-Newsletters oder unter deinem Blog-Artikel fragen: Kennst du jemanden, der auch von diesem Tipp profitieren könnte? Dann leite die Email einfach weiter /teile den Blog-Artikel.

So wirst du schnell bekannt und machst dir einen Namen.

2 Sei unverwechselbar

Damit dein Publikum dich im Kopf behält, musst du erinnernswert sein. Klingt hart. Ist es aber nicht.

Du musst relevant sein

Begeh nicht den Fehler, für alle alles sein zu wollen. Du kannst nicht für jeden Menschen relevant sein.

Unverwechselbar wirst du, wenn du DIE Lösung für EINE Gruppe von Menschen wirst.

Hier mal ein Beispiel aus der Fitness-Welt. Personal Trainer Julian Zietlow nennt sein Online-Fitness-Programm: Das 10-Wochen-Programm – Abgerechnet wird am Strand. Die Seite strotzt von halbnackten Jungspunden, die stolz in Vorher-Nachher-Bildern vor dem Spiegel posieren.

10 wochen programm

Bei seiner Zielgruppe – Männer in den 20igern – trifft er damit und mit Beschreibungen wie dieser voll ins Schwarze: Das 70 tägige Trainings-, Ernährungs- und Motivationskonzept wurde vom Transformator höchstpersönlich entwickelt … und basiert auf der absoluten Fokussierung auf sein Expertengebiet – dem Transformieren – von dürren, dicken und durchschnittlichen Körpern zu Beach-Body-Prototypen.

Mit seiner Fokussierung ist Julian unverwechselbar der Typ geworden, der jungen Männern zu Traumkörpern verhilft, nicht Älteren, nicht Frauen, sondern Mid-Zwanzigern, die Muckis wollen.

Ganz anders positioniert sich Personal Trainer Mark Maslow auf seiner Seite Marathonfitness. Er formuliert sein Ziel wie folgt:
Ich helfe Menschen dabei, nackt gut auszusehen und den Weg dorthin zu lieben.

Du siehst, der Ton ist deutlich softer. Er verspricht Tipps, wie du dich ernähren, wie du trainieren musst, um auszusehen wie ein Hollywood-Star (nicht wie ein Bodybuilder).

Es überrascht wenig, dass er viel mehr Frauen damit gewinnt (zumindest entnehmen ich das den Referenzen seiner Webseite).

Deine Brand-Story muss Träume wecken

Was dich unverwechselbar macht, ist deine Brand Story. Wenn dein Online-Business an deine Person gebunden ist, ist deine Brand Story deine persönliche Geschichte.

Julian erzählt auf seiner Über-mich-Seite die Geschichte seiner Transformation, die eng verknüpft ist mit der Geschichte seines Produktes.

Meine komplette Kindheit und Jugend war ich immer „Der Dicke“… So kam es durch Zufall dazu, dass ich einen etwas aus der Form geratenen Kunden für ein TV Projekt in seine absolute Bestform transformieren musste und dafür nur 70 Tage, also 10 Wochen, Zeit hatte. … Im Endeffekt schaffte ich es ihn so zu transformieren, dass die größten Zeitungen Deutschlands ihre Schlagzeilen mit Lobeshymnen über eben jenen Körper füllten. So entstand „Das 10 Wochenprogramm“!

Eine einprägsame Brand Story hat einen sexy Anker, an den dein Publikum seine Träume und Wünsche hängt.

Um bei Julians Beispiel zu bleiben: Ein speckbäuchiger Zwanzigjähriger träumt davon, seinen Körper in eine Arnold-Schwarzenegger-Light-Version zu transformieren und am Strand die neidischen Blicke anderer Zwanzigjähriger auf sich zu ziehen.

3 Sei überall

Um dir einen Namen zu machen, zeig dich dort, wo dein Publikum schon versammelt ist. Je mehr Berührungspunkte du mit deinem Publikum schaffst, umso besser bleibst du im Gedächtnis. Außerdem entsteht das Gefühl “Die ist ja überall. Die muss bekannt sein.”

Soziale Netzwerke

Wähle die sozialen Netzwerke aus, in denen deine Kunden unterwegs sind.

  • Facebook, Instagram und Youtube werden von fast jeder Zielgruppe genutzt, Instagram ist das derzeit schnellst wachsende Netzwerk (9 Mio. Nutzer in Deutschland)
  • Twitter wird teilweise sehr aktiv genutzt (12 Mio. Menschen in Deutschland nutzen Twitter aktiv mit eigenem Profil oder lesen Tweets)
  • Xing und Linkedin sind die Netzwerke, wenn du im B-to-B-Geschäft unterwegs bist und Pinterest, wenn du Produkte verkaufst.
  • Google+ verliert an Bedeutung, funktioniert jedoch für einige Branchen immer noch sehr gut.

Eine gute Auswertung zur Nutzung aller Netzwerke findest du bei Christian Buggisch.

Ich kann dir keine allgemeingültige Antwort geben. Wähle die Netzwerke danach aus, wo deine Kunden sind und danach was dir liegt. Wenn Videos absolut und gar nicht dein Ding sind, solltest du Youtube vergessen.

ABER:

Teile deinen Content in verschiedenen Formaten und du wirst dir schneller einen Namen machen.

User Icon

Dein Fahrplan


Hol dir den 10-Schritte-Fahrplan für dein profitables Online-Business

Los geht'sMoney Icon

Manche Leute lesen lieber, andere schauen lieber Videos oder hören beim Laufen und Autofahren Podcasts. Überlege, ob du Blog-Artikel und Videos, oder Podcasts, Webinare oder andere Formate anbieten kannst.

Die gute Nachricht: Du kannst deine Inhalte schonungslos wiederverwerten. Mach aus Artikeln Videos oder Podcasts, aus Webinar-Präsentationen Artikel und umgedreht.

Gastartikel und Blog-Paraden

Gastartikel für andere Blogs zu schreiben, macht Sinn, wenn die Blogs eine einigermaßen große Leserschaft haben. Wenn du dir schon die Mühe machst, sollten deine Artikel auch auf viele Augenpaare treffen. Deshalb empfehle ich dir Gastartikel nur mit dieser Einschränkung.

Recherchiere Blogs, die …

  • von deinen Wunschkunden gelesen werden und ein aktives Publikum haben. Das erkennst du daran, dass die regelmäßig Kommentare auf ihre Artikel erhalten und auch auf Facebook und in anderen Netzwerken eine Fangemeinde besitzen.
  • ein großes Publikum haben. Schau in Alexa nach, wie viel Traffic diese Blogs haben.

Wähle die größten Blogs aus und schlage denen ein Thema vor. Hier findest du meine Tipps für einen guten Gastartikel.

Genauso kannst du übrigens vorgehen, wenn du überlegst, an einer Blog-Parade teilzunehmen. Eine Blog-Parade wird von einem Blogger ausgerufen und hat ein bestimmtes Thema zum Aufhänger. Teilnehmende Blogger schreiben auf ihrem Blog einen Artikel dazu, der beim Initiator verlinkt wird.

Blog-Paraden gibt es haufenweise, weshalb ich dir rate, nur teilzunehmen, wenn diese von einem Blog mit großem oder sehr aktiven Publikum ausgerufen werden.

Kooperationen

Geh Kooperationen ein mit Menschen, die deine Wunschkunden bereits erreichen. Das funktioniert am besten, wenn ihr unterschiedliche, nicht konkurrierende Angebote habt.

Hier sind ein paar Ideen:

  • Biete dich als Sprecher für einen Online-Kongress an. Diese sprießen gerade aus dem Boden und können ein großes Publikum erreichen, weil jeder Sprecher Werbung in seiner Community macht.
  • Gib ein gemeinsames Webinar mit jemandem, der dich thematisch ergänzt und schon eine größere Fangemeinde hat.
  • Schlag dich als Redner für eine Veranstaltung, Konferenz oder Workshop vor.

Ich muss ehrlich zugeben, dass Kooperationen nicht meine Stärke sind. Wahrscheinlich wäre ich früher weiter gewesen, wenn ich mehr Kooperationen eingegangen wäre.

Stattdessen habe ich mich ganz auf das Erstellen großartiger Inhalte und das Schreiben gelegentlicher Gastartikel fokussiert und bin in sozialen Netzwerken aktiv.

Hab Ausdauer

Du wirst nicht über Nacht und nicht mit einer 6-Monats-Kampagne zum Star deiner Branche. Online bekannt zu werden, ist ein dauerhafter Job, in den du vor allem zu Beginn mehr investieren wirst, als du raus bekommst.

Wie schaffst du es, online bekannter zu werden? Was ist deine Lieblingsstrategie? Erzähl's mir im Kommentar!

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Magnetische Blog-Inhalte

Hol dir jetzt den gratis Blog-Leitfaden

Lerne, mit welchen Blog-Inhalten du tatsächlich Kunden gewinnst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Wie dein Blog zum Kundenmagnet wird

Mein Gratis Leitfaden zeigt dir…

  • mit welchem Blog-Inhalten du tatsächlich Kunden gewinnst
  • wie du mehr Leser anziehst, die später zu deinen besten Kunden werden
  • wie du spielend Blog-Inhalte für ein ganzes Jahr erstellst

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Sandra Holze Online-Business-Kick

Lerne, wie du dir mit authentischem Online-Marketing ein profitables Business aufbaust

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

launch kalender

Hol dir jetzt den Launch-Kalender

Hol dir den Kalender, komm in die Facebook Gruppeund nimm an der Challenge teil für deinen persönlichen Launch-Plan.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.