Dein Online-Business Kick

Letztes Jahr hab ich erreicht, was vielen als erstrebenswertes Ziel für ein Online-Business gilt.

Passives Einkommen mit einem Online-Kurs.

Mein Facebookleads-Kurs hat jeden Monat hohe 4- und 5-stellige Einnahmen generiert. Fast ohne mein Zutun.

Trotzdem war ich unzufrieden. Also hab ich den Kurs vom Markt genommen und auf die schönen Umsätze verzichtet.

Täglich 2 bis 3 Kurs-Verkäufe und trotzdem frustriert?

Der tägliche Blick in mein Digistore-Konto war frustrierend. Klar, die täglichen Einnahmen waren toll. Verstörend war jedoch, nicht zu wissen, wer hinter den Käufern steckt.


Aus Umsatzsicht lief der Kurs spitze. Jeden Tag neue Kunden.

Welche Leute kaufen meinen Kurs und vor allem, was erreichen die mit dem Kurs? Die Fragen konnte ich mir nicht beantworten, weil ich kaum Feedback bekam.

Mit Emails und kleinen Aufgaben habe ich immer wieder versucht, meine Kunden zur aktiven Teilnahme in der Facebook-Gruppe zu bewegen. Aber 90% der Kunden haben sich nie blicken lassen und Fragen gestellt.

Meine Teilnehmer bekamen die falschen Ergebnisse

“Hurra, ich habe die ersten 1000 Facebook-Fans.” Das war die Art von Ergebnis, die ich oft gehört habe.

Bei mehr als 700 Teilnehmern hatte ich viel mehr solcher Aussagen erwartet:

Als Online-Business-Expertin weiß ich, dass eine erfolgreiche Facebook-Seite kein erfolgreiches Business ausmacht. Facebook-Fans und Instagram-Follower sind Eitelkeiten, die nichts darüber aussagen, wie gut jemand ist oder wie viele Kunden er oder sie hat.

Mein Kurs hat also dazu beigetragen, den Gedanken einzupflanzen: Ich muss Facebook machen, dann klappt es mit dem Business.

Auch wenn die Strategie mit Facebook den Email-Verteiler aufzubauen zentrales Element des Kurses war, kam das bei den meisten Teilnehmern nicht an. Einen gut funktionierenden Lead-Magneten zu erstellen, ist harte Arbeit. Also haben sie die Fragen in der Gruppe eher damit beschäftigt, wo sich welche Funktion versteckt, mit der man xyz auf der Facebook-Seite machen kann. Völlig unwichtige Dinge.

Ich habe mich gefragt, warum ich im Business bin

Klar bin ich im Business um Geld zu verdienen, damit ich mir ein schönes Leben gestalten kann. Ich bin aber auch im Business, um einen echten Unterschied zu machen im Leben meiner Kunden.

Ich möchte selbstständigen Coaches, Beratern, Trainern und Experten helfen, ihr Business online zu bringen.

Ein Business online zu bringen und erfolgreich zu machen, beginnt mit der Positionierung, den Angeboten und dann dem Aufbau eines Publikums durch herausragende Inhalte. Dann kommt vielleicht Facebook.

Ich musste mich ehrlich fragen, ob mein Facebook-Kurs dazu beiträgt, meinen Kunden zu Erfolg zu verhelfen.

Die Antwort kannst du dir denken.

Mein Kurs hat viele Leute angezogen, die lieber die Abkürzung nehmen, statt die Arbeit zu investieren: Statt mich mit mir, meinen Kunden und meinen Angeboten auseinanderzusetzen, sammle ich lieber 1000 Facebook-Fans.

Mein Kurs hat diese Haltung also unterstützt und damit war die moralische Entscheidung leicht.

Wenn ich nicht 100% hinter einem Angebot stehe oder nicht mehr stehe, weil ich dazugelernt habe, verkaufe ich es nicht. Egal wieviel Geld es bringt.

Passives Einkommen ist nicht passiv

Ohne Arbeit Geld zu verdienen, klingt zu gut um wahr zu sein. Und ist es auch. Selbst wenn du deinen Kurs irgendwann vollautomatisiert verkaufst, der Weg dahin ist arbeitsreich.

Wenn du bei Null anfängst und einen Online-Kurs verkaufen willst, starte damit, dir einen Namen zu machen und ein Publikum aufzubauen. Du weißt schon, die Superfans, die dich so toll finden, dass sie alles von dir kaufen würden. Derart “Liebesbeziehungen” aufzubauen, passiert nicht über Nacht.

Dann willst du deinen Marketing-Funnel so aufbauen, dass möglichst viele Leute den Schritt vom Interessenten, der dich nicht kennt, zum Kunden gehen. Lead-Magnet, Landingpages, Facebook-Ads, Webinare, Verkaufsseite und Verkaufs-Emails müssen erstellt und getestet werden. Du wirst mehrere Live-Launches durchlaufen haben, bis das sitzt und du alles automatisieren kannst.

Dein Business Kick

Hol dir
den wöchentlichen Online-Business Kick in dein Postfach
Los geht's

Das ist der unspektakuläre Teil der Arbeit, der langwierig und anstrengend sein kann und über den “Marketingprofis” selten reden, wenn sie passives Einkommen anpreisen.

Genauso hart ist es einen funktionierenden Online-Kurs aufzubauen. Ein guter Kurs setzt voraus, du kennst deine Kunden ganz genau und hast mit mehr als nur einer Person getestet, ob dein Prozess funktioniert.

Wenn du dann noch ein undankbares Thema wie Social Media hast, bei dem sich ständig alles ändert, bist du laufend dabei, deine “passive” Einnahmequelle zu überarbeiten.

Die meisten vollautomatisierten Selbstlern-Kurse sind ziemlich günstig. Mein Facebook-Kurs hat 249,- Euro gekostet. Du musst ziemlich viele Kurse verkaufen, wenn du auf deinen Umsatz kommen willst.

Je mehr Kurs-Käufer du hast, umso mehr Aufwand fällt für technischen Support, Kundenservice und Stornos an.

Ich will dir nicht ausreden, Online-Kurse anzubieten. Es gibt einen besseren Weg, wenn du deinen Kunden Ergebnisse bringen willst.

Wenn du Ergebnisse sehen willst, verkauf Online-Kurse und deine Zeit

Bist du schockiert, wenn ich dir sage: Verkauf weiter deine Zeit für Geld? Schließlich versuchst du ja, genau damit aufzuhören.

Auf Twitter teilen

Verkauf weiter deine Zeit für Geld, wenn dein Online-Kurs nicht nur Geld sondern zufriedene Kunden produzieren soll.

Jetzt teilen

Das Gute ist, du wirst deine Zeit anders verkaufen und in gleicher Zeit mehr Kunden helfen und deutlich mehr verdienen.

Statt darüber nachzudenken, wie du nicht länger Zeit für Geld verkaufst, überleg dir, wie du möglichst vielen Menschen Ergebnisse bringen kannst.

Die besten Ergebnisse werden deine Kunden erzielen, wenn sie Zugang zu dir bekommen, wenn sie Fragen stellen können, Feedback erhalten oder regelmäßig motiviert werden.

Der bessere Online-Kurs aus Kundensicht ist ein Hybrid-Modell. Denn oft ist es so: Unsere Kunden stecken in ähnlichen Situationen mit ähnlichen Problemen. Trotzdem suchen sie individuelle Antworten auf ihre spezielle Situation.

So könnte ein Hybrid-Online-Kurs aussehen:

  • Selbstlern-Elemente, wie Videos und Arbeitsunterlagen, vermitteln standardisiertes Wissen. Deine Kunden können in ihrem Tempo lernen.
  • In Gruppen-Arbeit, wie Fragerunden und Trainings, beantwortest du Fragen oder vermittelst zusätzliche Inhalte. Unterschätze nicht, wie viel deine Teilnehmer voneinander lernen und wie motivierend der Fortschritt der anderen wirkt.
  • In Einzel-Beratung oder Coaching hilfst du deinen Kunden im privaten Rahmen Themen zu bearbeiten (gut für sensible Coaching-Themen) oder gibst individuelle Lösungen, damit dein Kunde die Kurs-Inhalte für sich anwenden kann.

Der Vorteil eines Hybrid-Kurses:

Für deine Zeit, die du für Fragen und Feedback zur Verfügung stehst, kannst du mehr verlangen. Die bessere Betreuung bringt deinen Kunden bessere Ergebnisse.

Ein hochpreisiger Kurs zieht Kunden an, die wirklich etwas verändern oder erreichen wollen. Günstige Kurse werden schnell gekauft und bleiben dann liegen. Die höhere Investition motiviert Kunden eher dazu, die Kurs-Inhalte umzusetzen.

Du machst mit weniger Kunden mehr Umsatz. Du brauchst also keinen riesigen Email-Verteiler, um mit deinem ersten Kurs gut zu verdienen. Weniger Kunden bedeutet außerdem weniger Aufwand und Kosten für Kundenservice und Support.

Finde heraus, was für dich und deine Kunden funktioniert

Es gibt nicht den einen Königsweg. Du bist Chefin und entscheidest, wie dein Angebot für deine Kunden aussieht.

Meine Erfahrung aus 5 Jahren mit dem Verkauf von Online-Kursen und meine Erfahrung aus Teilnehmersicht (ich gebe tausende Euro im Jahr für Kurse aus) zeigt mir, dass menschlicher Austausch immer effektiver ist als reines Selbstlernen.

Frag dich auch, was deine Vision für dein Business ist. Willst du deine Kunden eng bei ihrem Fortschritt begleiten und ist dir menschlicher Austausch wichtig für dein Wohlbefinden?

Oder willst du Massen bewegen und Millionen machen? Ich glaube auch letzteres ist möglich mit guten Ergebnissen für Kunden. Dann wirst du der Publikumsmagnet sein, der neue Kunden anzieht. Und von dir ausgebildete Coaches und Berater übernehmen die Arbeit mit den Kunden.

Wie ist deine Erfahrung mit Online-Kursen? Bringen dir Selbstlernkurse etwas oder neigst du dazu, lieber die Einzelbetreuung zu buchen? Schreib’s mir im Kommentar.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

10 Schritte Fahrplan

Hol dir jetzt den 10-Schritte Fahrplan

Hol dir Fahrplan und Mini-Kurs und lerne die 10 wichtigsten Schritte und Tools, die du zum Start wirklich brauchst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Magnetische Blog-Inhalte

Hol dir jetzt den gratis Blog-Leitfaden

Lerne, mit welchen Blog-Inhalten du tatsächlich Kunden gewinnst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Wie dein Blog zum Kundenmagnet wird

Mein Gratis Leitfaden zeigt dir…

  • mit welchem Blog-Inhalten du tatsächlich Kunden gewinnst
  • wie du mehr Leser anziehst, die später zu deinen besten Kunden werden
  • wie du spielend Blog-Inhalte für ein ganzes Jahr erstellst

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Sandra Holze Online-Business-Kick

Lerne, wie du dir mit authentischem Online-Marketing ein profitables Business aufbaust

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

launch kalender

Hol dir jetzt den Launch-Kalender

Hol dir den Kalender, komm in die Facebook Gruppeund nimm an der Challenge teil für deinen persönlichen Launch-Plan.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Portraitfoto Sandra Holze

Hol dir jetzt den Webinar-Themen-Finder

Hol dir den Webinar-Themen-Finder und finde das perfekte Webinar Thema in nur 4 Schritten.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

icon compass

Hol dir jetzt den Webinar-Marketingplan

und plane dein erfolgreiches Webinar mit hunderten Teilnehmern.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Hol dir jetzt den Werte-Finder

Hol dir den Werte-Finder und setz dir Ziele für Business und Leben, die zu dir passen

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.

Hol dir jetzt den Online-Business-Fahrplan

Komm in die Überflieger-Challenge Community und lerne, wie du dein Business online bringst.

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte prüfe deinen Posteingang und bestätige noch deine Email-Adresse.